Sonderausstellung Autos und Architektur

Die neue Reiselust der 1950er-Jahre: Ein Jaguar XK120 vor einem der ersten Schweizer Motels, aufgenommen um 1955 in Losone (TI).  Foto: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Hans Gerber

Die neue Reiselust der 1950er-Jahre: Ein Jaguar XK120 vor einem der ersten Schweizer Motels, aufgenommen um 1955 in Losone (TI). Foto: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Hans Gerber

Sonderausstellung - Autos & Architektur

Gegenseitige Inspiration und Faszination

 

Keine Erfindung hat das äussere Bild der Schweiz so verändert wie das Automobil. Die neue Mobilität des letzten Jahrhunderts brachte aber nicht nur Strassen und Agglomerationen hervor – es entstanden auch viele Bauten, die ganz auf das Auto ausgerichtet waren: Grossgaragen in den Städten, Motels in Ferienorten oder Wohnhäuser mit Tiefgaragen.

Mit einer einzigartigen Foto- und Fahrzeugausstellung erzählte das Classic Center Schweiz vom 9. Februar bis 30. Juni 2018 die Geschichte dieser Architektur. Gezeigt wurden auch Werbeaufnahmen, die Fahrzeuge und Gebäude effektvoll in Szene setzen. Die Besucher erlebten eine architektonische Schweizerreise von den späten 1920er- bis in die frühen 1980er-Jahre. Von der fast ungebremsten Autobegeisterung und den Bauformen aus Stahl, Beton und Glas bis zum Versuch, die neue Massenmobilität in Einklang mit dem hergebrachten Bild von Heimat zu bringen.