James Bond, die Schweiz und die Autolust der 60er-Jahre

Eine Reise ins Autojahrzehnt par excellence. Wir starten beim Film: Im Sommer 1964 entstand die berühmte Autoverfolgungs-Szene für GOLDFINGER am Furkapass.

Wenige Jahre später drehte man im Berner Oberland IM GEHEIMDIENST IHRER MAJESTÄT: Zwar ohne Aston Martin mit Reifenschlitzer, dafür mit einer Verfolgungsjagd inmitten eines Eisrennens. Die James Bond-Filme trafen damals einen Nerv – und das Auto war mittendrin.

Überhaupt waren die 1960er-Jahre das Autojahrzehnt schlechthin. Die Autobegeisterung bei Gross und Klein war damals grösser als je zuvor: Ausflüge, Urlaub, Rennen, Ausstellungen und Spielzeugautos zeugen von der Lust am Autofahren.

Die Ausstellung zeigt unter anderem viele Fotos der Dreharbeiten und aus dem Schweizer Alltag. Einen ersten Eindruck zeigen wir hier. Es sind jene Motive, die es nicht in die Ausstellung geschafft haben.

Impressionen der Finissage vom 27. November 2022

Bilder: Thomas P. Hofer

Impressionen der Vernissage vom 08. Juli 2022

Bilder: Michael Klauser

Rückblick der Vernissage zur Sonderausstellung

Aus Alt mach Neu

Vom Riesenbanner zur regional-nachhaltig produzierten Handtasche. Aus dem Werbeblachen von unserer Sonderausstellung (siehe oben) wurden trendige Taschen angefertigt. Jede Tasche ist einzigartig und verfügt über ein individuelles Design. Ab sofort bieten wir eine vielfältige Auswahl an. Für eine Bestellung eines der ausergewöhnlichen Unikate dürfen Sie uns gerne per Mail unter events@emilfreyclassics.ch kontaktieren.

Preis je Stück CHF 49.-