Tipps & Tricks

Ab ins Winterquartier!

Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, ist für Classic-Car-Besitzer die Zeit gekommen, um vorübergehend Abschied zu nehmen von ihrem Schmuckstück. Beim Einlagern Ihres Oldtimers gilt es, ein paar Punkte zu beachten:

  • Nach einer gründlichen Fahrzeugreinigung empfiehlt es sich, einige Kilometer zu fahren, um sicherzustellen, dass die Bremsen richtig warm werden. Auf diese Weise kann verhindert werden, dass sich an den Bremsscheiben und/oder Bremstrommeln Korrosion bildet und sich die Bremsbeläge festsetzen.
  • Die Handbremse sollte während der Lagerung gelöst werden, denn anliegende Bremsbeläge erschweren das Abtrocknen an den Kontaktstellen, was zu erhöhter Korrosion und Druckstellen führt. Das wiederum ruft ein unangenehmes Rattern beim Bremsen hervor.
  • Die Reifen sollten auf ungefähr 3 bar gepumpt werden, um das Risiko einer Flächenbildung am Reifen zu verringern.
  • Batterie an eine Schwebeladung anschliessen, um die Selbstladung zu kompensieren.
  • Wenn die Umgebung es zulässt, empfiehlt es sich ein bis zwei Scheiben des Fahrzeuges leicht zu öffnen. Damit lässt sich der Schimmelbildung vorbeugen; zudem bleibt der Innenraum belüftet.
  • Der Kraftstofftank sollte möglichst voll sein, damit das Risiko der Kondensatbildung klein bleibt.
  • Im Frühjahr empfiehlt sich eine sorgfältige Inbetriebnahme – dabei unterstützen wir Sie gern.
Leiter Werkstatt Guido Steigmeyer

Leiter Werkstatt

Guido Steigmeyer